Nicht nur fränkisch …

Wir können nicht nur fränkisch! Wenn auf Wunsch einer Tagungsgruppe zum festlichen Abendbuffet, die Region Hessen auch kulinarisch den Schwerpunkt bilden soll, dann zaubert unser Küchenteam auch eine original „Frankfurter Grie Soß“ mit sieben Kräutern! 

 

 

Von 0 auf 100: Bewährungsprobe bestanden!

Spannend waren die letzten zwei Wochen im Diözesanhaus. Nach dem 5. und größten Bauabschnitt der Generalsanierung konnte der reguläre Gästebetrieb wieder starten. Von August 2014 bis Ostern 2015 fanden alle Veranstaltungen im Haus Frankenthal statt und auch Küchen- u. Servicemannschaft waren mit umgezogen. Nachdem nun alles wieder eingeräumt, die Technik in Betrieb genommen, der letzte Baustaub entfernt und man sich in den neuen Räumlichkeiten orientiert hat, ging es auch schon los. Etliche Gruppen, ein Chorseminar und zuletzt eine viertägige Tagung mit 130 Personen durften wir beherbergen. Es hat uns große Freude bereitet, zu erfahren, dass unsere Gäste sich wohl gefühlt und die neuen Räumlichkeiten, die Tagungstechnik incl. WLAN, die gesamte Infrastruktur dazu beigetragen haben, gelungene Tagungen zu ermöglichen und darüber hinaus den Gästen ein angenehmes Ambiente zu bieten.

Was macht die Baustelle? (mit Video)

Was macht denn die Baustelle? So fragen uns viele unserer Freunde,  Gäste und Besucher. Und freudig dürfen wir verkünden: Beinahe fertig und somit exakt im Zeitplan! Seit August letzten Jahres war ja der 5. und letzte Bauabschnitt der umfassenden Generalsanierung im vollen Gange. Derzeit laufen die letzten Aufräum- und Reinigungsarbeiten und ab Montag 13.04. dürfen wir unsere ersten Gäste im „neuen“ Haus begrüßen. Innen ist dann alles fertig. Außen wird noch bis zum Sommer der Haupteingang neugestaltet. Dies wird aber derweil keinen Einfluss auf den Gästebetrieb haben.

Hier ein erster Einblick in einen kleinen aber wichtigen Teilbereich der nun fast abgeschlossenen Arbeiten, unsere Rezeption: