„Was bedeutet das alles … aus der Sicht des Glaubens?“ – Ein Tagesseminar

Datum/Zeit
Datum: - 31.10.20
9:30 - 17:00

Veranstaltungsort
Diözesanhaus

Kategorien


Was „brauchen“ Menschen, die an Gott glauben, in der Corona-
Krise? Gebet, Trost, Zuspruch; Gottesdienste, für die durch die
zeitweise Unmöglichkeit, sich vor Ort zu versammeln, allerdings
über Wochen hin nur der Zugang über die Medien blieb; die
Erfahrung der Gemeinschaft der Glaubenden, die sich aber wegen
der eingeschränkten Möglichkeiten eher weniger auf den bislang
geläufigen Wegen erleben ließ; christliche Nächstenliebe, die –
wie sich zum Glück zeigte – immer noch einen Weg findet, um
anzukommen.
Nicht alle, aber manche Christen brauchen aber noch mehr: sie
haben zusätzlich das Bedürfnis nach einer überzeugenden Deutung
der Ereignisse aus dem Glauben heraus.
Solche Deutungen liegen freilich heute, wenn nicht alles täuscht,
weniger auf der Hand als früher. Einstmals meinte man zu wissen,
dass dieses und jenes Geschehnis als „Strafe“ Gottes aufzufassen
war: ein solches Wissen war keineswegs nur belastend, sondern
bot paradoxerweise auch eine gewisse Sicherheit inmitten der
unsicheren Lage. Doch wirkt diese Art der Deutung heute aus
der Zeit gefallen (und wurde in den zurückliegenden Monaten in
kirchenoffiziellen Wortmeldungen auch mehrfach zurückgewiesen).
Aber welche Antworten bieten sich dann stattdessen an? Wie
soll man sich vorstellen, dass die Existenz Gottes einerseits und
die leidvollen Ereignisse der Epidemie andererseits wenn nicht
überhaupt zusammenhängen, so doch in irgendeiner Weise
miteinander in Einklang zu bringen sind?
Unser Tagesseminar für theologisch Interessierte sichtet
unterschiedliche Antwortversuche, geht ihren gedanklichen
Voraussetzungen auf den Grund und blickt dazu auch auf die
Geschichte entsprechender kirchlicher Interpretationen.

Beginn 9.30 Uhr,  Ende 17.00 Uhr

Leitung:
Rektor Prof. Dr. Elmar Koziel

Kosten:
35,- Euro (inkl. Mittagessen/ Kaffee)

Für diese Veranstaltung anmelden ... (mehr)

Bitte beachten Sie: Für unsere Veranstaltungen ist eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich. Bei Überbuchungen gilt die Reihenfolge des Posteingangs. Wenn Sie von einem unserer Angebote, für das Sie sich angemeldet haben, vor Beginn zurücktreten, behalten wir uns vor, je nach Frist anteilige Kursgebühren in Rechnung zu stellen. Falls eine Veranstaltung aus nicht vorhersehbaren Gründen abgesagt werden muss, werden wir Sie schnellstmöglich benachrichtigen und Ihnen eine bereits bezahlte Kursgebühr rückerstatten; für wei­tere Kosten, die Ihnen möglicherweise entstehen, können wir keine Haftung übernehmen.

Ein Hinweis zur Preisgestaltung: Für jeden Kurs ist ein Komplettpreis angegeben; dieser ist auch bei etwaiger teilweiser Teilnahme in voller Höhe zu entrichten.