Traditionelle Wallfahrt – „von Vierzehnheiligen nach Vierzehnheiligen“

Datum/Zeit
Datum: - 01.05.20 - 03.05.20
18:00 - 13:00

Veranstaltungsort
Diözesanhaus

Kategorien


In Vierzehnheiligen steht die Wallfahrt, die als Ursprung dieses Ortes gilt, an erster Stelle. Wallfahrer und Pilger kommen nach wie vor zu den Vierzehn Nothelfern, um durch ihre Fürsprache bei Gott, Stärkung im Leben und neue Hoffnung zu finden. Die Bildungshäuser wollen dazu einladen, sich in einer traditionellen Weise in diesem Sinne auf Wallfahrt zu begeben. Das Wallfahrtsbild der Vierzehnheiligen Nothelfer mit den Fahnen, werden uns auf dem Weg begleiten. Neben einzelnen Gebeten, Meditationen und Litaneien werden wir kurze Abschnitte im Schweigen gehen.

Von Vierzehnheiligen ausgehend werden wir über den Höhenweg um den alten Staffelberg hin zum Neuen Staffelberg pilgern. Dort werden wir eine Maiandacht feiern und anschließend wieder zurück nach Vierzehnheiligen wallfahrten. Am Samstag brechen wir um 9.00  Uhr am Diözesanhaus auf, gegen 15.00 Uhr ziehen wir in die Basilika ein. Das feierliche Wallfahreramt am Abend rundet schließlich den Tag ab.

Der Wallfahrtstag (Samstag) wird am Freitag bzw. Sonntag gerahmt von Einheiten, die auf unterschiedliche Weise der Deutung und Vertiefung dienen. Menschen, die nicht am gesamten Wochenende teilnehmen möchten, sind herzlich eingeladen, sich in die Wallfahrt einzureihen.

Beginn Freitag, 18.00 Uhr (Abendessen), Ende Sonntag, 13.00 Uhr (Mittagessen)

Leitung:
Sr. Christina Schirner, Ingeborg Weimann, Erlangen

Kosten:
125,- Euro (Vollpension, Einzelzimmer mit Bad/ WC; Kursgebühr)

Auch Tagesteilnahme, jedoch nur Samstag, 9.00 – 20.00 Uhr nach vorheriger Anmeldung, möglich.
Kosten für die Tagesteilnahme: 23,- Euro

Für diese Veranstaltung anmelden ... (mehr)