Palmen auf dem Nordpol?! – Karikaturen aus West- und Osteuropa beleuchten Umgang mit der Schöpfung

Datum/Zeit
Datum: - 30.04.21 - 16.05.21
Ganztägig

Veranstaltungsort
Bildungs- und Tagungshäuser Vierzehnheiligen

Kategorien


Öffnungszeiten:
Mo-Sa 9.00 – 17.00 Uhr,
Sonntag/Feiertag 8.00 – 14.00 Uhr

Die Ausstellung befindet sich im Erdgeschoss des Diözesanhauses.

Wachsen bald Palmen am Nordpol? Brauchen wir künftig
Plastikbrecher statt Eisbrecher auf den vermüllten Weltmeeren? Und dürfen Menschen als Strafe für ihre Umweltsünden nicht mehr auf die nächste Arche Noah? So jedenfalls stellen sich Karikaturisten aus West- und Osteuropa unsere Zukunft vor. Zugegeben: Karikaturen überspitzen und überzeichnen alle Probleme. Aber vielleicht hilft nur das, um zu erkennen wie verantwortungslos wir mit Gottes Schöpfung umgehen. Witzig, aber auch schonungslos decken die rund 70 Zeichnungen unser Fehlverhalten auf. Und sie regen an über globale Zusammenhänge nachzudenken. Selten war Erwachsenenbildung so unterhaltsam!

Die Ausstellung wurde anlässlich der bundesweiten Feierlichkeiten
der Renovabis-Pfingstaktion im Erzbistum Bamberg 2021 neu
zusammengestellt und erlebt in Vierzehnheiligen ihre Weltpremiere.

Unter dem Leitwort „Du erneuerst das Angesicht der Erde“
(Ps 104,30) stehen Schöpfungsverantwortung und nachhaltiger
Lebensstil im Mittelpunkt der diesjährigen Aktion des katholischen
Osteuropahilfswerks.