Erfolgsfaktor Resilienz – Kursnummer: F14.1

Datum/Zeit
Datum: - 26.11.20
9:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Diözesanhaus

Kategorien


Ursprünglich in ganz anderen Zusammenhängen beheimatet,
hat der Begriff „Resilienz“ in den letzten Jahren in den
Humanwissenschaften und ihren Anwendungsbereichen eine
sprunghafte Karriere gemacht. Hier steht er für eine innere
Widerstandskraft gegenüber belastenden Lebensereignissen,
von denen wohl keine Biografie frei bleibt: ob es sich um
Misserfolge, Verlusterfahrungen oder Schicksalsschläge
handelt.
Empirisch beobachten lässt sich, dass in der Folge die einen
Menschen rasch wieder Tritt fassen, während es den anderen
lange oder dauerhaft schwerfällt, sich neu zu orientieren.
Manche sind quasi von Natur aus begabt, sich resilient zu verhalten,
doch in vielen Fällen lässt sich eine solche Kompetenz
„rechtzeitig“ trainieren und dafür sorgen, im eigenen Leben
förderliche Einstellungen und Verhaltensweisen zu stärken.
Das Seminar schafft einen Überblick über die aktuelle
Resilienzforschung. Ein besonderes Augenmerk liegt auf
Belastungssituationen im beruflichen Umfeld.

Auszug aus den Inhalten:
Einblick, Begrifflichkeit, Forschungslage
Ein Hype – und doch weit mehr! (Zur Kritik an der „Resilienz“)
Der Ort der Resilienz: Belastungen im Lebenslauf
Resilienzfaktoren: Voraussetzungen und Quellen
Seitenblick: Ressourcenorientierung und verwandte Konzepte
Resilienztypen und individuelle Entwicklungschancen
Spezifische Ansatzpunkte im beruflichen Kontext
Ausblick: Im Kontext einer reifen Persönlichkeit

Zielgruppe:
alle Menschen, die ihre persönliche Widerstandskraft steigern möchten

Seminarleitung:
Prof. Dr. Elmar Koziel

Preis:
449,- € inkl. der gesetzl. USt. (Mittagessen, Kaffee & Kuchen,
Tagungsgetränke, Teilnahmezertifikat)

 

Teilnahmebedingungen für dieses Seminar

Für diese Veranstaltung anmelden ... (mehr)